PRIVATPRAXIS ORTHOPÄDIE

Dr. med. Peter Schorr
Facharzt für Orthopädie

Werkstrasse 3
66763 Dillingen / Saar


Tel :    06831 – 76871- 0​

​ Fax :  06831 -  76871-23

Email: privatpraxis@vitarium.de

Home

Leistungen

Kompetenz

Dr. Schorr

Kontakt

Termin buchen

Impressum

Datenschutz

Nach oben

So finden Sie uns:

 

Die Praxis befindet sich am Krankenhaus im Erweiterungsbau. 

Bitte fahren Sie im Parkhaus des Krankenhauses in die 3. Etage.

Dort im Durchgang finden Sie rechts die Praxis.

Der Zugang ist rollstuhlgerecht und barrierefrei.

Unsere Leistungen für Sie.

Osteologie / Osteoporose

Termine nach Vereinbarung
0 6831 – 76871- 0

Osteologie / Osteoporose

Die Osteologie befasst sich vornehmlich mit Knochenstoff-wechselerkrankungen. Die wichtigste und häufigste Knochen-stoffwechselerkrankung ist die Osteoporose.

 

Multimodale Osteoporose-Therapie: „Osteoporose ist komplex, aber beherrschbar“

Bauerfeind life: Ausgabe 01/2017

 

Als Osteologe und Schmerztherapeut hat Dr. med. Peter Schorr einen umfassenden Blick auf das Krankheitsgeschehen. Bei stabilen Wirbel-körperfrakturen ist für ihn eine flexible, aufrichtende Orthese eine wichtige Therapieoption.

 

Redaktion: Sie arbeiten in einer Osteoporose-Schwerpunktpraxis. Was bedeutet das für den Patienten?


Dr. Schorr: Alle Ärzte unserer orthopädischen Gemeinschaftspraxis sind seit 2004 vom Dachverband der Osteologen (DVO) zertifiziert. Diese Spezialisierung innerhalb der Knochenstoffwechselerkrankungen muss alle fünf Jahre rezertifiziert werden. Das heißt für den Patienten, dass er hier auf aktuellen Wissensstand trifft.

Welche Patienten kommen zu Ihnen?


Dr. Schorr: Vor allem Frauen nach der Menopause. Aber auch Männer. Interessant ist der unterschiedliche Kenntnisstand der Betroffenen. Es kommen gut Informierte, die nur eine Abklärung ihres Risikos wünschen, und die akuten Fälle. Viele sind völlig überrascht , dass ihre oft diffusen Beschwerden Osteoporose als Ursache haben.

Das Bewusstsein für die Erkrankung ist ausbaufähig?


Dr. Schorr: Es ist besser geworden. Die Medien berichten viel und gut. Osteoporose ist aber auch für uns Ärzte erst in den 1980er-Jahren ins Bewusstsein gerückt. Die Erkrankung macht es den Beteiligten nicht leicht. Wir sehen nichtadäquate Traumata, etwa wenn ein Patient sich aus geringer Höhe auf den Stuhl fallen lässt und dann eine Wirbelkörperfraktur erleidet. Darauf muss man erst mal kommen. Osteoporose verläuft schleichend. Die Frakturen sind dann häufig Sinterungsfrakturen mit unterschiedlichster Symptomatik von völliger Beschwerdefreiheit bis zu starken Schmerzen.

logo vitarium privatpraxis.png